Arbeitsweise

Nachhaltigkeit und Umweltschutz!

Blütenreiche Einsaaten, um die Artenvielfalt und Nützlinge im Weinberg zu fördern, eine mechanische Bearbeitung zwischen den Rebstöcken, sowie eine witterungsabhängige und abdriftreduzierte Ausbringung der Pflanzenschutzmittel durch den Einsatz neuester Technik zeigt, dass uns diese beiden Themen sehr am Herzen liegen.

Die akribische Arbeit beginnt im Weinberg. Eine gezielte Ertragsreduzierung, angemessene und moderate Entblätterung der Traubenzone, sind nur zwei Beispiele für eine qualitätsorientierte und moderne Bewirtschaftungsweise, die es ermöglicht, das Beste aus unseren Weinbergslagen- und Böden heraus zu holen.

All diese Maßnahmen führen dazu, voll ausgereifte Trauben ernten zu können, die unseren hohen Qualitätsansprüchen entsprechen.

In der Natur und mit der Natur!

Auch in der Weinbereitung verfolgen wir das Ziel, so wenig wie möglich, aber dann doch so viel wie nötig, in die natürlichen Prozesse einzugreifen, um feinfruchtige und sortentypische Weine mit Charakter zu erhalten.

Nach einer schonenden Verarbeitung der Trauben und der klärenden Sedimentation der Moste, erfolgt eine kühle und kontrollierte Vergärung.

 

Durch eine lange Lagerung im Stahltank oder im Barrique-Fass erhalten die Weine die entsprechende Zeit und Voraussetzungen, um sich optimal entwickeln zu können.

Es entstehen durchweg trockene, ehrliche und geradlinige Weine.

Ca. ein halbes Jahr nach der Ernte werden die ersten Weine in die 0,75 l-Flasche abgefüllt.

 

Weingut Matthias Krumm

D-79424 Auggen

Ellengurt 9

mk@weingut-krumm.de

+49 160 97027549

Baden-Markgräflerland

Öffnungszeiten:

-        Dienstags          17:00 bis 19:00 Uhr

-        Samstags           9:00 bis 12:00 Uhr

-        Oder gerne nach Vereinbarung